UA-61041015-1
NEIN zu Druckkostenzuschussverlagen Pseudoverlagen

(als Anstecker erhältlich)

 Aufklärung ist wichtig - mach mit.

Werde Fan auf Facebook

Fanseite NEIN zu Druckkostenzuschussverlagen

 

 "Tipps und Infos für Autoren"
als kostenloses E-Book

Tipps und Infos für Autoren, kostenlose Broschüre

 

"Pseudoverlag? Nein, danke!"

als kostenloses E-Book

Pseudoverlage, Zuschussverlage, DKZV

  

 


 

 


                             

Besucher

995921

 

   

 
 

Wir sagen:
NEIN zu Druckkostenzuschussverlagen


Zu diesem Thema bzw. zur Aufklärung über diese Missstände im Verlagswesen die einseitig zu Lasten der Autoren gehen gibt es viele verschiedene Initiativen von Autorenverbänden und Gemeinschaften. Wir haben zu diesen, gerade für unerfahrene, angehende Autoren wichtigen Orientierungen eine Infobroschüre zusammengestellt, die Sie sowohl hier online lesen als auch als E-Book downloaden können.

Blick ins Buch: 

Dauerhaft kostenfreies E-Book
2. Auflage, ISBN: 978-3-7396-0540-1
(MOBI, ePUB) erhältlich u. a. bei:

 

Amazon

BookRix

Hugendubel

Buch.de

Thalia

Kobo

iTunes

 

 

 

 

 

 

 

 

Kundenmeinungen 1. Auflage

 

 

Hier als E-Paper online lesen:

         

 

Schenken Sie dem fairen Umgang mit Autoren Ihre Aufmerksamkeit

und teilen Sie die wichtigen Informationen.

Wir freuen uns über jede Mithilfe zur Aufklärung.

 

 

Info-Seite

NEIN zu DKZV, Pseudoverlag, Zuschussverlag


 

Werden Sie Fan

    

 

Button-Aktion

Wir unterstützen das Aktionsbündnis für faire Verlage.

Keine Präsenz der Pseudoverlage auf Messen

 

Pseudoverlage dürfen auf Messen, insbesondere auf der Leipziger und Frankfurter Buchmesse, keine Plattform mehr erhalten, um ahnungslose Autoren anzuwerben.

(aus "Offener Brief" vom Aktionsbündnis für faire Verlage)

 

Button Anstecker NEIN zu DKZV Pseudoverlagen

 Anstecker sind bestellbar unter: >>



Button-Aktion auf der Leipziger Buchmesse 2015

Flagge zeigen, Meinung geigen!

 

Gemeinsam sagen wir NEIN zu Pseudoverlagen

 

Wir danken allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen für die Unterstützung der Aktion.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Infos für Autoren

Lektorat

Selbstverleger

Verlagssuche

Rechtliches

     

 

Share

BloggerFacebook ShareGoogle BookmarksLinkarenaLinkedInmeinVZMyspaceTwitterXING

 Hinweis: Die Inhalte der Infos für Autoren stellen keine offizielle Anleitung oder Rechtsberatung dar.
Die veröffentlichten Broschüren (PDF/E-Book) können evtl. nicht alle Aktualisierungen der hier online gestellten Texte enthalten, wofür ich um Verständnis bitte. Alle Informationen und Quellen wurden nach bestem Wissen gegeben, sind aber unverbindlich und bleiben ohne Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Seite enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. "externe Links"). Da ich auf deren Inhalte keinen Einfluss habe, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich.
 

 

   

Pseudoverlage sind keine echten Verlage, da sie
Geld verlangen.

 

Verlag kommt von "vor-legen".

  


Liste bekannter Pseudoverlage Zuschussverlage DKZV

 


"Wenn auch die Fähigkeit zu täuschen ein Zeichen von Scharfsinn und Macht zu sein scheint, so beweist doch die Absicht zu täuschen ohne Zweifel Bosheit oder Schwäche."
René Descartes


 


Auch Medien berichten 
MDR klärt auf:
"Verlag sucht Autoren"

(Beitrag vom 19.03.2010 - Verbände warnen ausdrücklich vor Druckkostenzuschussverlagen)

MDR klärt auf: Verlag sucht Autoren
Bild: MDR

 


Rechtsprechungen

 

„Denn nicht nur in Fachkreisen gilt es als unseriös, einen Zuschussverlag zu betreiben, in welchem die Autoren selbst die Erstellung ihrer eigenen Bücher bezahlen müssen."

Landgericht Stuttgart (Az. 17 O 338/06)

 

§§

 

Landgericht München (Az. 4 HK O 4090/08) entschied,

dass der Begriff "Pseudoverlag" zulässig ist. Er "charakterisiert und beschreibt den Unterschied der Leistungen des Dienstleisterverlags von denen der üblichen Publikumsverlage, die insbesondere die finanziellen Aufwendungen für die Herausgabe eines Manuskripts als Buch vorlegen."

 

§§

 

"Die Dienstleisterverlage, wie eben die der Klägerin, sind eben keine Verlage, wie die herkömmlichen Verlage, wie sie im Verständnis auch der interessierten Verkehrskreise aber auch der Allgemeinheit bekannt sind." [...] "Üblicherweise werden Bücher solcher Unternehmen kaum im Buchhandel angeboten."

OLG München (Urteil vom 13.07.2009, Az. 4 6 U 2250/09)  

 

§§

 

OLG Köln (Urteil vom 16.12.2008, Az. 15 U 116/08) zur täuschenden Namenswahl von Druckkostenzuschuss- und Pseudoverlagen:

Das Gericht bestätigt, dass im konkreten Fall mit "bewusst wohlklingende Namen und Bezeichnungen von ähnlich renommierten Verlagen und Vereinigungen" gearbeitet wird, "um so potentielle Autoren zu täuschen." OLG: "Die in der Wahl der Unternehmensbezeichnungen zum Ausdruck gebrachten Systematik indiziert ein Täuschungsbewusstsein."

 

§§

 

Lt. Urteil vom OLG Frankfurt ist die Bezeichnung "nichtadeliger Namensträger" mancher Verleger, die einen DKZV betreiben, durchaus korrekt. Gemeint sind gekaufte Fürsten- und Prinzentitel ...   

 

§§

 

Bundesgerichtshof (NJW 2002, 1192 = AfP 2002, 169) – „Käse-Vergleich“: "Zuschussverlage verhalten sich gegenüber den publizierenden Autoren wie ein
Lebensmittelhändler, bei dem man ein Pfund Käse verlangt, es bezahlt, dann aber zu Hause feststellt, dass man nur
100 Gramm bekommen habe.
Dies ist jedoch ´Betrug´."